Ganze / Teile

Ausstellung

Datum:
17.07.2010, 20.13 Uhr - 08.08.2010 
Institution:

Ganze / Teile
Location:
Schuckert H├Âfe
Ort:
Berlin
 (Berlin)
, Deutschland
Um für diesen Event Mediendateien zuzuordnen, melden Sie sich bitte als Institution "Ganze / Teile" an.

Beschreibung Kritik schreiben Produktionsteam

Beschreibung

"Entireties / Parts"

ÔÇ×Ganz ist, wovon keine andere als komplement├Ąre Beschreibung gegeben werden kann.ÔÇť
ÔÇ×WholeÔÇś is defined as something which can only be described complementary.ÔÇť
(Klaus Meyer-Abich)

Regelm├Ą├čig unternehmen wir den Versuch, etwas Ganzes zu erfassen. Wir studieren die Teile genauestens und f├╝gen sie akribisch zusammen. / We continuously attempt to seize entirety. We undertake through studies of the parts and pieces and reassemble them meticulously. Wom├Âglich probieren wir auch, auf dem umgekehrten Weg, ├╝ber einen direkten und intuitiven Zugang, das Ganze auf einmal zu erfassen. / In contrast, we might also try to capture wholeness at once, by a more straightforward, intuitive approach. Schaffen wir es die Teile sinnvoll zu verkn├╝pfen oder mittels Intuition dem vermuteten Ganzen n├Ąher zu r├╝cken, so erfahren wir doch stets, dass unsere Vorstellung von diesem durch unsere eigene, lange vorher get├Ątigte Definition bestimmt und damit begrenzt war. / However, if we achieve to get closer to the estimated wholeness by a reasonable assembly of components or via intuition respectively, we constantly realise that our idea of the whole is defined and pre-delimited by a personal definition that was executed long before. Das, was als Ganzes imaginiert war, stellt sich als ein Teil eines dahinter liegenden, umfassenderen Ganzen heraus. Wir ahnen nat├╝rlich, dass auch dieses wieder nur ein Teil sein wird. / Which was imagined as the entirety turns out to be a part itself embedded in a broader framework of entirety, and we sense that this ÔÇ×matryoshka principleÔÇť will continue. Dennoch geben wir unser Vorhaben nicht auf, der Phantomschmerz hat sich nur verlagert. Die sich bald neu formierende Idee von Vollst├Ąndigkeit treibt uns an, unseren Sinnhorizont abermals verschwimmen zu lassen, um ein weiteres Ganzes zu imaginieren. / Nevertheless, itÔÇśs just a diverted phantom pain which wonÔÇśt make us capitulate and the soon-to-be-formed new image of wholeness prompts us to blur our range of meaning once more - just to evoke another idea of wholeness

 

Katrin Albrecht
"Wir wollen nicht ein St├╝ck vom Kuchen, wir wollen die ganze B├Ąckerei!" (An den Yorckbr├╝cken)

Manuela Barczewski


Gisela Beck
1+1=1

Claude Draude
An welchem Punkt f├╝gt sich etwas zu einer Geschichte zusammen?
Und wenn du von dort zur├╝ckblickst, sehen die Teile dann anders aus?


Valentin Hertweck


Florian Japp
Das Ganze gibt es sowieso nicht.

Marte Kiessling
Viele einzelne Teile, die sich im Raum arrangieren und gegenseitige Beziehungen eingehen, aufeinander reagieren, miteinander agieren - ich bin sehr gespannt auf das Ganze, das sich dadurch ergibt!

Knut Kla├čen
Und man k├Ânnte, wenn man wollte, den Stift wieder zur├╝ck stecken und die Granate w├Ąre gesichert, aber wir stecken den Stift nicht zur├╝ck.
 
Gerit Koglin


Kathrin K├Âster
Vielleicht ist es die Frage, was man betrachten kann, wenn man sich schon darin befindet.

Sven Lison


Louie + Jesse
Through close observation and irreverent reshuffling, we look for patterns that refuse regularity, potential movements that defy linearity, celebrating collective smooth space, resisting striation. we find that small parts interact in unpredictable ways, defying a limited concept of discrete wholeness while pointing to a sense of infinite wholeness of rhizomatic experience and connection.

Felix Meyer
Insofern lassen sich die Teile, das Ganze, die Teile des Ganzen, die G├Ąnze der Teile nur denken als der kristalline, in sein Inneres zur├╝ckgezogene Blick der Sphinx, eine ihrer Schaupl├Ątze entzogenen Landschaft. Ganzes, Teile: Standarten einer geschlagenen Schlacht darin.
Oder behutsam noch einmal ansetzen den Blick auf das Bedrohliche im Zerteilten, das immer schon mehr ist als das Ganze.


Katharina Nawarotzky
Einen anderen Teil ÔÇô eine andere Perspektive des Einen zeigen. Im Einzelnen oder in der Menge von ├ähnlichem.

Georg Parthen


Heiko Pfreundt
Wenn der fuchs schl├Ąft, legt man sich den vogel eben auf die brust.

Sara Pfrommer
Was passiert wenn ich nicht da bin?
Es ist immer nur ein Teil des Geschehens an dem ich teilhaben kann.
Existiert das Nichtwahrgenommene ├╝berhaupt?

 
Patrick Presch
Wir suchen alle Teile f├╝r das gro├če Ganze.

Almut von Pusch
Jedes Teil hat die Informationen des Ganzen schon in sich.

Heiko Rintelen
Welch ein Spass sich das Ganze vorzustellen.

Anna Tautfest
1:1=1/1=1

Nicolas Wollnik
Ein ganzes Teil, Perspektive und Standpunkt, der Halm in der Wiese am Baum in der Landschaft und die Benennung der Grenzen

Kritik schreiben

Möchten Sie für diesen Event eine Kritik schreiben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@arture.eu.

Produktionsteam

K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
K├╝nstler
alles anzeigen

Webseite

Event-URL: ganze-teile.de/artists.html ...  (10.06.2010)
Presseseite  |   AGB  |   Kontakt  |   Impressum  |   Leistungen  |   Finde Events  |   Finde Institutionen  |   Finde Personen  |  

Sie lesen gerade: Ganze / Teile, Berlin, Ganze / Teile, 17.07.2010: Event