BĂŒhne Baden

BĂŒhne




Premieren Selbstbeschreibung

Premieren

Kulturzeit 2014/2015aufklappen Kulturzeit 2013/2014aufklappen
GIUDITTA
Premiere: 20.06.2014, Sommerarena
ASCHENPUTTEL
Premiere: 16.11.2013, Stadttheater

Kulturzeit 2012/2013aufklappen
DER OPERNBALL
Premiere: 12.07.2013, Sommerarena
XANADU
Premiere: 12.01.2013, Stadttheater
DIE DUBARRY
Premiere: 20.10.2012, Stadttheater
EVITA
Wiederaufnahme: 11.08.2012, Stadttheater

Kulturzeit 2011/2012aufklappen
Sweet Charity
Premiere: 14.01.2012, Stadttheater
Pollicino
Premiere: 19.11.2011, Stadttheater
Faust
Premiere: 22.10.2011, Stadttheater

Kulturzeit 2010/2011aufklappen
Boccaccio
Premiere: 09.06.2011, Sommerarena
Der Spieler
Premiere: 30.03.2011, Stadttheater
Meisterklasse
Premiere: 02.11.2010, Stadttheater

Kulturzeit 2009/2010aufklappen
Pariser Leben
Premiere: 10.07.2010, Sommerarena
Wiener Blut
Premiere: 19.06.2010, Sommerarena
Die Bajadere
Premiere: 16.01.2010, Stadttheater
Der Orlow
Premiere: 12.12.2009, Stadttheater

Kulturzeit 2008/2009aufklappen
Arkadien
Festivalbeitrag: 25.07.2009, Sommerarena

Selbstbeschreibung

Die BĂŒhne Baden gliedert sich in zwei SpielstĂ€tten.


Stadttheater

Das Stadttheater und die Sommerarena haben eine lange und bewegte Geschichte vorzuweisen.
Schon 1775 erbaute die Stadt an der heutigen Stelle am Theaterplatz das erste TheatergebĂ€ude. Es war ein mit Schindeln gedeckter Ziegelbau. Infolge BaufĂ€lligkeit ließ Franz von Zinnieg Ende 1811 den Bau abreißen und vom Architekten Josef KornhĂ€usel ein neues Theater errichten, das 1812 eingeweiht werden konnte. Es fasste 700 Personen.
1908/09 wurde das neue Theater errichtet, dessen PlĂ€ne von den beiden berĂŒhmtesten Theaterarchitekten ihrer Zeit, Hellmer und Fellner, stammen. Die Eröffnung erfolgte am 2. September 1909 mit „König Ottokars GlĂŒck und Ende“ von Franz Grillparzer und der „Fledermaus“ von Johann Strauß. Der Bau hatte damals 816 SitzplĂ€tze, heute 716.

Seit 1867 gibt es im Stadttheater eine Winterspielzeit, denn frĂŒher wurde nur im Sommer gespielt.


Sommerarena

Eine eigene SommerbĂŒhne gibt es seit dem Beginn des 18. Jahrhunderts: Mit der Sommerspielzeit untrennbar verbunden ist die Sommerarena im Kurpark.
1841 wurde das erste GebĂ€ude dieser Art gebaut, ein Holzbau, dessen Kasseneröffnung und Vorstellung mit drei BöllerschĂŒssen weithin hörbar angekĂŒndigt wurde...
Die neue Arena wurde 1906 gebaut. In der Rekordzeit von nicht ganz vier Monaten wurde der Bau ausgefĂŒhrt. Ihr verschiebbares Glasdach, das eine FreilichtauffĂŒhrung gestattet, aber vom Wetter unabhĂ€ngig macht, gibt ihr bis heute, also ĂŒber 100 Jahre nach ihrer Eröffnung, ihren seltenen Zauber.

Mit sieben Musiktheaterproduktionen und rund 170 Vorstellungen pro Jahr, gehören die beiden HĂ€user zur Spitze der österreichischen Musiktheater. DarĂŒberhinaus wird auch dem Schauspiel mit einer Koproduktion im Sommer (BĂŒhne Baden und Landestheater Niederösterreich) sowie vier hochkarĂ€tigen Gastspielen ein wichtiger Stellenwert beigemessen.

Das Theater bietet rund 150 Personen einen fixen Arbeitsplatz und zahlreichen nationalen und internationalen KĂŒnstlern die Möglichkeit, vor ihr Publikum zu treten.

Presseseite  |   AGB  |   Kontakt  |   Impressum  |   Leistungen  |   Finde Events  |   Finde Institutionen  |   Finde Personen  |  

Sie lesen gerade: BĂŒhne Baden, Baden